Mareike Oberhoff

*1967 in Harderberg, Dipl.-Sozialpädagogin, verheiratet, zwei erwachsene Söhne, lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Bad Iburg und Tecklenburg.

Aufgewachsen mit Kunst und Design, nimmt die kreative Beschäftigung mit Materialien wie Textilien, Ton, Papier, Farben, Holz, Stein, Metall immer schon einen sehr großen Stellenwert im Leben ein.
In den 1990er Jahren lag der Fokus vor allem auf Textilkunst: Entwurf und  Anfertigung von Textilen Lichtobjekten, die in mehreren Ausstellungen vorgestellt wurden.

Nach jahrelanger beruflicher Tätigkeit im sozialen Bereich führte dann 2015 die Gelegenheit, in einem alten Häuschen in Tecklenburg die obere Etage zum Atelier umzugestalten, zur Verwirklichung des Traumes, sich voll und ganz der Kreativität zu widmen.

Seit 2015 findet die intensive Beschäftigung mit den Materialien Speckstein und Bronze einen leidenschaftlichen Ausdruck in Entwurf und Realisierung von Speckstein-Objekten mit kleinen Bronzefiguren, die die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Lebenswegen symbolisieren.

(Foto: Petra Ropers)